Neujahrsvorsätze 2020 einhalten

2019 ist Geschichte und wie jedes Jahr nehmen sich viele Leute vor ihr Leben ab dem ersten Januar zu ändern. Die meisten guten Vorsätze scheitern jedoch bereits nach kurzer Zeit. Wir geben dir fünf Tipps, mit denen du deine sportlichen Ziele im Jahr 2020 erreichst!

Eine Forsa Umfrage hat ergeben, dass 23% der deutschen Bevölkerung gute Vorsätze für das Jahr 2020 hat. Auf Platz 1: Mehr Sport treiben! Die meisten Vorsätze scheitern jedoch bereits nach wenigen Tagen oder Wochen. Damit dir das nicht passiert geben wird dir 5 Tipps, die dir beim Erreichen deiner Ziele helfen.

Infografik: Die guten Vorsätze für 2020 | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Neujahrsvorsätze einhalten – Mit diesen Tipps klappt’s

  1. Realisitische Ziele setzen: Du hast lange keinen Sport gemacht und willst direkt durchstarten? Zehn Kilo abnehmen oder acht Kilo Muskeln aufbauen und das in vier Wochen? Ziele, die von vornherein zum Scheitern verurteilt sind, führen dazu, dass du den Spaß am Sport und deine Motivation verlierst. Deshalb setze dir, gerade als Anfänger, kleine Ziele. Wenn du dein Vorhaben erreicht hast, kannst du dich immer noch steigern!
  2. Trainingsplan erstellen: Gerade Anfänger sind häufig sehr motiviert und trainieren einfach wild drauf los. Es ist keine Schande nicht auf Anhieb alle Übungen korrekt ausführen zu können. Dennoch sollte dies dein Anspruch sein, weil du nur so die Muskeln, die du trainieren möchtest, optimal beanspruchst. Eine richtige Übungsausführung ist außerdem enorm wichtig um Verletzungen zu vermeiden. Tipp: Als Anfänger machst du mit einem Ganzkörper Trainingsplan, den du zwei bis dreimal in der Woche ausführst nichts verkehrt!
  3. Fortschritte dokumentieren: Viele sportliche Neujahrsvorsätze scheitern, weil nach einiger Zeit die Motivation verloren geht. Muskeln aufzubauen oder abzunehmen dauert seine Zeit! Erwarte nicht, dass du als Einsteiger nach vier Wochen ein Sixpack bekommst oder 10 Kilo abgenommen hast. Wenn du dir notierst, wie viel Gewicht du bei einer Übung schaffst und immer stärker wirst, kannst du die Motivation aufrechterhalten. Weil einem selbst Veränderungen am eigenen Körper häufig nicht auffallen, kannst du deine Fortschritte auch mit vorher/nachher Bildern dokumentieren.
  4. Trainingspartner suchen: Im Team ist alles einfacher. Wenn du die Möglichkeit hast, trainiere daher zusammen mit Freunden oder anderen Sportbegeisterten. Ein Gym Buddy, Laufpartner etc. motiviert dich, wenn du mal keine Lust aufs Training haben solltest und umgekehrt.
  5. Spaß am Sport haben: Disziplin ist zwar wichtig, wird langfristig in den meisten Fällen jedoch nicht reichen, wenn dir die Sportart keinen Spaß macht. Falls du keine Lust hast Muskeln im Fitness Studio aufzubauen, kannst du auch zu Hause oder draußen mit Körpergewichtsübungen fit werden. Oder du suchst dir eine völlig andere Sportart aus – hauptsache sie bereitet dir Spaß! Das ist nämlich der wichtigste Faktor um deine sportlichen Ziele im Jahr 2020 zu erreichen.
Bodybuilding mit TRX

Rückschläge einkalkulieren und dranleiben!

Es wird Tage geben, an denen du dich nicht dazu aufraffen kannst zum Sport zu gehen: weil du einen stressigen Arbeitstag hattest oder andere private Probleme dich beschäftigen etc. Wichtig ist, dass solche Rückschläge nicht dazu führen, dass du dein gesamtes Projekt aufgibst oder infrage stellst. Übrigens: Das Gefühl nach einem stressigen Tag doch noch zum Sport gegangen zu sein ist unbezahlbar. Achtung: Wenn du krank bist, solltest du auf keinen Fall Sport machen und erstmal gesund werden!


Als Fitness & Bodybuilding-Portal ist es unser Ziel Menschen auf dem Weg zu ihrer Traumfigur mit dem passenden Trainingsplan und den wichtigsten Erkenntnissen aus aktuellen Studien zum Thema Fitness und Muskelaufbau zu unterstützen. Wenn du Fragen, Anregungen oder Kritik hast, melde dich gerne via Twitter, Instagram oder Facebook bei uns. Wir wünschen dir ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2020!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.